Städelschule und T-Com "The Space of Communication"

Architektur, Kunst und die neuen digitalen Räume – Gemeinsam haben die Städelschule in Frankfurt a.M. und T-Com ein einjähriges interdisziplinäres Forschungsprojekt gestartet, das den “Space of Communication“ erforschen soll. Die neonwerk GbR hat für das ambitionierte Vorhaben die digitale Infrastruktur für diese komplett Internet-basierte internationale Arbeitsgruppe entwickelt.

 
Fallbeispiel: neonkit® Portalkomponentensystem für Städelschule und T-Com

Das als „international think tank“ angelegte Unterfangen soll den “Space of Communication“, also die neuen Welten, in denen Architektur visualisiert, entwickelt, konstruiert und auch erforscht und Kunst transportiert und medialisiert wird, greifbar werden lassen.
 
 

Damit das ambitionierte Projekt gelingen kann und die Online Group der Städelschule Architecture Class mit ihren 8-12 internationalen Teilnehmern aus Architektur und Kunst ihre Ergebnisse wie geplant im Herbst 2007 auch im bekannten Portikus der Städelschule und der T-Online-Zentrale in Darmstadt präsentieren kann, dient ein ausgereiftes Produkt im Hintergrund als Kommunikations- und Wissenstransferplattform sowohl für die Mitglieder der Online Group, als auch für die regelmäßig eingebundenen, ausgewählten Architekten, Künstler und Theoretiker.

Die von neonwerk konzipierte Plattform, mit der vor allem die Kommunikation zwischen den Teilnehmern als auch die Präsentation von Teilergebnissen in einem Public Space realisiert werden soll, stellt eine Vielzahl an Funktionen bereit. Mittels Blogs, Chat-Rooms, Foren und der Möglichkeit des Uploads von Dokumenten können die Teilnehmer auf der - auch im Design dem architektonisch-künstlerischen Gedanken verpflichteten -Seite viele Möglichkeiten zum aktiven Austausch nutzen.